Die Kathedrale der Technokraten

Ein Gedicht über autoritären Zentralismus

Unsere Kathedrale erhebt sich in die höchsten Höhen,
Denn nur unsere Kathedrale kann diese Welt erhellen.
Es wirft seine Strahlen durch Porträt und Fenster,
Es prägt sein Bild auf die Gesichter darunter.
Denn wie sonst sollten die Menschen das Licht sehen?

Unsere Kathedrale fesselt das Staunen der Welt,
Denn nur unsere Kathedrale kann schön sein.
Die Engel, die wir geschnitzt haben, sollen vor uns knien,
Ihre Hände greifen nach allem, was weh tut.
Denn wie sollten die Menschen sonst Trost finden?

Unsere Kathedrale übersteigt die Welt der Menschen,
Denn nur unsere Kathedrale kann das Unbekannte destillieren.
Die Schöpfung, die Existenz und ihre unendliche Komplexität
wird nur durch unsere Bischöfe und die Liturgie verstanden.
Denn wie sollten die Menschen sonst wissen, was und wann?

Unsere Kathedrale wird den Test der Zeit bestehen,
Denn nur unsere Kathedrale strahlt Harmonie aus.
Die Hymnen, sie klingen an den Säulen entlang, in die Erde hinein,
Wir schnüren den Samen der Frucht, die wir hervorbringen.
Denn wie sonst sollte das Volk dazu kommen, in Reimen zu sprechen?

Unsere Kathedrale ist der Anfang und das Ende,
Denn wenn es keine Kathedrale gäbe, gäbe es nichts zu bestaunen.
Keine Gnade, keine Ordnung, keine Rechtschaffenheit.
Es darf keine Welt ohne unsere Kathedrale geben,
Und damit: kein Volk ohne unsere Kathedrale.

Wenn Sie meine Arbeit unterstützen möchten, überlegen Sie bitte eine Spende unter Verwendung des folgenden Formulars:

QR-Code für Bitcoin-Spenden

GiveSendGo:https://www.givesendgo.com/tomshaw

 

Bitcoin: bc1qp2y8a0h7ya8ctjp6lcwvwg569cml8578ts553s

Helfen Sie uns zu wachsen

Kommentare:

2 Antworten

  1. Absolut brillant. Ihr Schwung hat sich wirklich aufgebaut, als Sie die Erzählung verkörpert haben. Es gibt einen bedrohlichen Unterton in der ganzen Geschichte: die trügerische Frage am Ende jeder Strophe vermittelt die Illusion der Sorge um die "Leute", auf die angespielt wird, und die positive, beschreibende Sprache (schön, Wunder, Licht... usw.) trotz der autoritären Agenda. Ich liebe die Botschaft, die durch die Verwendung von Poesie vermittelt wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEGerman